Informationen zur Eleonorenstiftung des Kinderspitals Zürich

Spender und Gönner
Im Gedenken an seine jung verstorbene Frau gründete der Arzt Conrad Cramer 1868 die Eleonorenstiftung und legte damit den Grundstein für das Kinderspital Zürich. Heute sind wir die grösste Kinderklinik der Schweiz und eines der führenden Zentren für Kinder- und Jugendmedizin in Europa.  Den Kleinsten helfen: Die Eleonorenstiftung ist als Spitalträgerin auf private Spenden und Sponsoren angewiesen. Kranke Kinder brauchen mehr als medizinische Hilfe. Kranke Kinder sollen die bestmögliche Behandlung bekommen und ihren Spitalaufenthalt so angenehm wie möglich erleben.​ Seit 1874 werden am Kinderspital Zürich kranke und verletzte Kinder aus dem In- und Ausland behandelt. Für viele​ von ihnen sind wir die letzte Hoffnung, denn unsere medizinische Behandlung und Betreuung ist hochspezialisiert. Wir möchten diesen Kindern nicht nur heute, sondern auch in Zukunft die bestmögliche Therapie bieten. ​

Gestern wie heute brauchen wir Ihre Unterstützung
Das Kinderspital steht im Dienst aller Kinder und Jugendlichen ohne Rücksicht auf Geschlecht, Konfession und soziale Herkunft. Für viele von ihnen sind wir die letzte Hoffnung, denn unsere medizinische Diagnostik, Behandlung und Betreuung ist hoch spezialisiert.  Neben der medizinischen Versorgung ist uns das Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen ein grosses Anliegen. Damit sich Kinder und ihre Familien trotz der Krankheit wohl fühlen können, brauchen sie häufig zusätzliche Dienstleistungen, sei es durch die Möglichkeit kostengünstige beim Kind übernachten zu können, sei es durch Hilfe bei der psychischen Verarbeitung der Erkrankung. Diese zusätzlichen Dienstleistungen können nicht über die herkömmlichen Wege finanziert werden. Wir sind auf Spenden angewiesen.

Dafür benötigen wir Spenden
Spenden werden dort eingesetzt, wo die Mittel der öffentlichen Hand nicht reichen, um sinnvolle Investitionen für eine bessere Behandlung und Betreuung unserer Patienten zu tätigen.

Geräte
Sowohl unsere Patienten als auch die Ärzte sind auf moderne Geräte zur Diagnose und Behandlung von Erkrankungen angewiesen. Diese Geräte sind sehr teuer, insbesondere, wenn sie zur Behandlung von Kindern oder Babys geeignet sein müssen.

Forschungsprojekte
Forschung ist für eine Weiterentwicklung der Medizin unabdingbar. Nur dank Forschung können Krankheiten, die heute noch als unheilbar gelten, in absehbarer Zukunft geheilt werden. Damit wir unsere Forschungsprojekte​ durchführen können, sind wir auf zusätzliche Mittel angewiesen.

Patienten und Familien
Eltern und Geschwister geben unseren Patienten Kraft und die notwendige Energie, um wieder gesund zu werden. Zur Unterstützung der Eltern und Familien sind wir auf Spenden angewiesen.

Quelle: Webseite des Kinderspital Zürich