AB AN DIE OSTSEE

Juhuii es geht bald Los, wir radeln gemeinsam als Familie der Ostsee entlang. Wir starten diese Abenteuer mit einer Nachtzugfahrt nach Hamburg. Von dort aus geht es nach Brunsbüttel von wo wir am Nord-Ostsee-Kanal entlang radeln bis wir in Kiel an der Ostsee ankommen.. Von dort aus einfach nach Lust und Laune der Küste nach weiter radeln… und radeln….

Nacht-Start der Radreise 2015

Samstag Nacht geht es Los….
Jawohl du hast richtig gelesen, Samstag Nacht um ca. 23:00 radeln wir Los in richtung Breisach am Rhein. Warum nicht Nachts die nächste Radreise starten? Es gibt viele gründe die Nacht zum Tage zu machen:

– Wenig Verkehr
– Kühle Temperaturen
– Die Natur komplett anders wahrnehmen
– Nacktbaden im Rhein (-;
– Übernachtungsgebühren sparen (-;

usw…

Mein Fahrrad wurde extra noch auf Nabendynamo umgebaut und die blöden Akkus gehören nun der Vergangenheit an.

Die Radreise 2015 führt uns via Strasbourg zu unserem Guten alten Kumpel Michael mit dem ich 2009 Osteuropa unsicher gemacht habe. Nach dem Besuch bei Michael geht`s in Richtung Luxemburg, Belgien mit dem provisorischen Endziel irgendwo in Holland.
Vielleicht aber landen wir ganz wo anders…
Wir lassen uns überraschen!

Gruss Steff

Radlereintopf

Vorfreude ist die schönste Freude!
Deshalb kochten wir uns zurTourenplanung unserer nächsten Reise im Juli 2015 gleich einen Radlereintopf.
Die eingenommenen Kohlenhydrate werden wir unterwegs sicher gebrauchen können…. (-;

Die Pasta dazu gibt es im Veloplus

 

 

 

Slowakische Radwege!

Alle 50 Meter befand sich eine lässige Absperrung für Autos.
Mit unseren breiten vollbepackten Rädern war es eine grosse Herausforderung diese zu passieren.
Als wir es dann aber geschafft hatten trafen wir dies an…


Der Weg endet ohne Vorwarnung

Das bleibt unvergesslich!

 

Hochschwarzwald- Rheintour

Nach vielen Touren den Flüssen entlang wollten wir es wieder einmal wissen und suchten das unebene Gelände! (-;
Ab Boppelsen ging es nach Waldshut von dort wir dann auch schnell die ersten Höhenmeter fanden. Der Schluchsee ist ja schliesslich auch schon auf 930 Metern über Meer. Nach dem Schluchsee fuhren weiter zum Titisee, der uns persönlich viel besser gefiel.
Leider etwas unter Zeitdruck mussten wir weiter um dann unser Tagesziel Freiburg zu erreichen. Dies schafften wir dann erst um 20:00 weil wir die gestrampelten 1500 Höhenmeter etwas unterschätzt hatten. Weil wir den Rhein doch soo sehr mögen zog es uns am zweiten Tag via Bad Krotzingen nach Neuenburg am Rhein. Von Dort radelten wir noch gemütlich nach Rheinfelden von wo wir dann für einmal denn Zug nach Baden nahmen. Die letzten Km genossen wir nochmals in vollen Zügen, das Wetter war ja mal wieder Wunderbar.

Grüsse Stephan und Pascal

Zu den Fotos und KM Angaben